Die bemalten Rollläden, die gotische Schrift und das rustikale Ambiente sind die zwar Merkmale eines typisch schweizerischen Lokals; das Lächeln des Inhabers jedoch, ist Italienisch. Nino Barone lädt in sein Restaurant zur Kreuzstrasse in Niederuster

ein um sein erfolgreiches Gasthaus vorzustellen. Das Lokal ist in der Nachbarschaft sehr berühmt. Der Inhaber hat dieses vor fünf Jahren gekauft, wollte aber von Anfang her im Kern nichts verändern. «Ich habe die Atmosphäre wie sie war, belassen. Ich habe lediglich meine gas t ronomischen Kenntnisse hinzugefügt», so Nino Barone. Vor 28 Jahren begann er seinen Weg mit seiner Gastrolizenz in der Tasche in der Pizzeria Isola Bella in Bubikon. Er nahm während dieser Zeit an drei Weltmeisterschaften als Pizzaiolo teil. Zum Schluss seiner dortigen Tätigkeit schloss er eine Wette ab, aus dem Restaurant zur Kreuzstrasse eine Gastwirtschaft mit bürgerlicher Küche zu machen und die traditionsbewusste Prise italienischer Esskultur hinzuzufügen. Heute kann er sagen, dass die Wette gewonnen wurde. Denn jetzt kann man für nur CHF 12.50 eine Menü zum Mittag oder Abendessen geniessen, mit ausschliesslich frisch zubereiteten Zutaten.

 Führt Nino Barone das Restaurant Kreuzstrasse in Niederuster. Die langjährige, erfahrene Gastronomen verwöhnen die Gäste mit traditionellen italienischen Gerichten und gutbürgerlicher Küche. Der Saal des Restaurants kann für kleine Events, Geburtstage oder Geschäftsessen gemietet werden. Im selben Haus an der Seestrasse 72 ist es möglich in der Pension Isola Bella zu übernachten. Diese verfügt über 16 Zimmer mit allem nötigen Komfort für Reisende oder Geschäftsleute. Dieses Gasthaus mit Übernachtungsmöglichkeiten ist eine gelungene Kombination zweier Leidenschaften: diejenige der Schweiz und Italiens.